Lesung mit Katja Petrowskaja - Fotoreportage

Katja Petrowskaja las am 13. Dezember 2018 aus ihrem 2013 mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis ausgezeichneten Buch Vielleicht Esther (2014), das auch in der Übersetzung von Urszula Poprawska auf Polnisch vorliegt: Może Estera.

 Die Lesung wurde vom DAAD veranstaltet, in Zusammenarbeit mit dem Verlag der Jagiellonen-Universität Krakau (Wydawnictwo Uniwersytetu Jagiellońskiego), dem Kulturhaus Cheder (Dom Kultury Cheder) sowie dem Institut für Germanistik der Jagiellonen-Universität Krakau.

Es moderierten, übersetzten und lasen aus der polnischen Übersetzung Może Estera​

Dr. Anastasia Telaak, Dr. Michael Sobczak und Marta Łopatka.

fot. Zuzanna Rucińska