Phraseologie als Schnittstelle von Lexik, Grammatik, Pragmatik und Kultur

Instytut Filologii Germańskiej / Institut für Germanische Philologie

zespół badawczy Germanistyczne językoznawstwo stosowane /
Forschungsgruppe Germanistische Angewandte Linguistik

zaprasza / lädt ein
na konferencję międzynarodową / zur internationalen Tagung

PHRASEOLOGIE ALS SCHNITTSTELLE VON LEXIK, GRAMMATIK, PRAGMATIK UND KULTUR

Kraków, 9.-11. Mai 2016

Rundbrief

Vorläufiges Programm

Wichtigste Informationen auf einen Blick

Call for Papers

Der Sprachgebrauch nutzt in hohem Maße vorgefertigte, unterschiedlich stark fixierte Wortkombinationen verschiedenen Typs. Diesem Umstand wird in der Phraseologieforschung Rechnung getragen. Im Rahmen der Tagung wollen wir sowohl auf die Überschneidungen der Phraseologie mit Grammatik, Lexik und Pragmatik eingehen als auch das kulturelle und sprachliche Erbe in der Phraseologie ansprechen.

Ziel der Tagung ist einerseits Mitgestaltung des wissenschaftlichen Diskurses zwischen Forschern und Forscherinnen, die sich mit der Phraseologie des Deutschen als Mutter- und als Fremdsprache und der Phraseologie der jeweiligen Muttersprache aus kontrastiver Sicht auseinandersetzen, andererseits die Präsentation aktueller Forschungsarbeiten einem breiteren Publikum, darunter Lehrenden und Studierenden.

Unsere Absicht ist es, im Rahmen der Tagung auf die Tradition und Innovation in der Phraseologieforschung einzugehen und diverse Probleme anzusprechen, die die breite Palette von phraseologischen Formen mit ihrer Bildhaftigkeit, Funktion, Wirkung, Modifikation, Kontextualisierung und Interpretation thematisieren sowie deren Verwendung im Alltag, in Medien, Literatur und Fachkommunikation darstellen.

Die Tagung verfolgt einen ausdrücklich integrativen Ansatz, der mehr und weniger feste Wortverbindungen unter verschiedenen Forschungsperspektiven und methodischen Zugängen betrachtet, die sich aus Lexikologie und Lexikografie, Grammatik und Pragmatik, Translatorik oder aus der Computer- und Korpuslinguistik ergeben.

Willkommen sind Beiträge, die sowohl Zusammenhänge der Phraseologie mit anderen wissenschaftlichen Disziplinen darstellen, als auch phraseodidaktische Praxis dokumentieren.

Themenschwerpunkte:

  1. Sprachtheoretische, methodologische und terminologische Aspekte
  2. Wortgruppenlexeme und Kognition; psycholinguistische Fragestellungen und Methoden
  3. Phraseme in Texten und Textsorten
  4. Formelhaftigkeit in der Kommunikation
  5. Mehrwortlexikografie von innen und von außen
  6. Zeugnisse früherer Sprachzustände in phraseologischen Wortverbindungen
  7. Phraseologische Kompetenz
  8. Phraseologismen in der Translation; (inter)kulturelle und kontrastive Aspekte

Eine Publikation der auf den Konferenzreferaten basierenden, begutachteten Beiträgen ist im Peter Lang Verlag geplant.

Für Ihre Teilname an der Tagung schicken Sie das ausgefüllte Anmeldeformular: Anmeldeformular

Wichtige Daten:

Tagungstermin: 9. bis 11. Mai 2016

Tagungsort: Kraków, Uniwersytet Jagielloński, Instytut Filologii Germańskiej, Al. Mickiewicza 9a, 31-120 Kraków, Tel. +48 12 663 43 07

Kontakt: phraseo.krakow2016@gmail.com

Informationen über Übernachtungsmöglichkeiten in Kraków finden Sie im Anhang.

Am Sonntag, dem 8.05.2016, besteht die Möglichkeit, an einem gemeinsamen Abendessen mit weiteren KonferenzteilnehmerInnen im Restaurant "Trattoria Soprano", ul. św. Anny 7, Kraków, teilzunehmen. Eine verbindliche Anmeldung zum Abendessen ist notwendig.

Wir hoffen auf ein reges Interesse und würden uns freuen, wenn auch Sie an der Tagung teilnehmen möchten.

 

Mit besten Wünschen und Grüßen

Ihr Organisationskomitee

Prof. Dr. habil. Zofia Berdychowska
Dr. Grażyna Zenderowska-Korpus
Dr. Robert Kołodziej
Dr. Magdalena Duś
Mag. Magdalena Bednarczyk